La Primera División

Die Primera División ist die höchste Fußballliga Spaniens und eine der stärksten Ligen Europas. Die stärksten Vereine sind mit FC Barcelona, FC Valencia und Real Madrid vertreten.

In Spanien gibt es folgende Einteilung der Spielklassen:

  1. Primera División, der höchsten Spielklasse,
  2. Segunda División A,
  3. Segunda División B (4 Gruppen) und
  4. Tercera División (18 Gruppen, Einteilung nach nach Regionen).

Gründung der ersten Liga Spaniens

La Primera División wurde in der Spielsaison 1928/29 ins Leben gerufen.
Die Gründungsmitglieder, von denen es anfänglich 10 gab, waren:

  • aus Kantabrien: Racing Santander
  • aus Katalonien: FC Barcelona, RCD Espanyol Barcelona, CE Europa
  • aus Kastilien: Atlético Madrid, Real Madrid
  • aus dem Baskenland: Arenas de Getxo, Real Union Irún, Real Sociedad San Sebastián, Athletic Bilbao

Ligaverband FLP

Ihr Ligaverband, genannt FLP (Liga Nacional de Fútbol Profesional) ist zuständig für die Organisation sowie die Lizenz- und Vermarktungsangelegenheiten. Seit 2008 heißt diese Liga offiziell “Liga BBVA”, benannt nach dem Sponsor. Bei ihren Fans trägt sie den Namen “La Liga”.

Erfolge der Primera División

Eiener der erfolgreichsten Spieler der Primera División war Francisco Gento, er gewann zwölf spanische Meistertitel.

Eiener der erfolgreichsten Spieler der Primera División war Francisco Gento, er gewann zwölf spanische Meistertitel.

Die meisten spanischen Meistertitel gewann Francisco Gento, der von 1952 bis 1971 insgesamt 19 Spielzeiten spielte und dabei zwölffacher spanischer Meister mit Real Madrid wurde. Der Torschützenkönig mit 251 Toren in 277 Spielen ist Telmo Zarraonandia Montoya, auch genannt Zarra.

Bei einem historischen Spiel 2012 brach der FC Barcelona einen über 20 Jahre alten Rekord von Real Madrid. Der führende Club der Primera División feierte in der 14. Runde den 13. Saisonsieg. Mit den 13 Siegen und einem Unentschieden überbot Barcelona die bisherige Bestmarke aus der Saison 1991/92. 5:1 spielten sie gegen den Club Athletic Bilbao und Lionel Messi fehlt hiermit noch ein Tor, um Gerd Müllers Jahresrekord in der Bundesliga auszugleichen.

Krise der Primera División

Finanzexperten verkünden keine gute Zukunft. Wirtschaftswissenschaftler haben in ihrem jährlichen Bericht über die finanzielle Entwicklung in den europäischen Spitzenligen der spanischen Primera División eine negative Prognose erstellt. Es entwickeln sich ausschließlich Real Madrid und FC Barcelona weiter, während sich die anderen Clubs auf dem Stand wie vor fünf Jahren befinden. Ein ausschlaggebender Punkt ist auch der schlechte Zustand der Stadien.

Bildquelle: Nationaal Archief Fotocollectie Anefo via wikimedia.org

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *